Zusammen mit dem Maja-Fischer-Hospiz Ebnat präsentierten wir uns am weltweiten Hospiztag mit einem Infostand in der Aalener Stadtmitte.

Am Stand durften wir begrüßen: MdB Roderich Kiesewetter, MdB Margit Stumpp, MdL Winfried Mack, Landrat Klaus Pavel, Oberbürgermeister Thilo Rentschler und Pfarrer Bernhard Richter.

 

 

 

 

 

Am 24. September erlebte eine Gruppe Ehrenamtlicher zusammen mit Koordinatorin Angelika Vetter eine interessante Stadtführung  durch Aalen und anschließend eine Hausführung im KWA Albstift Aalen. Das regnerische Herbstwetter hatte eine kleine Pause eingelegt, so dass einem gelungenen Nachmittag nichts im Wege stand.

 

Die palliativen Versorgungsstrukturen wurden in den vergangenen Jahren kontinuierlich ausgebaut. Neben dem Angebot in der häuslichen Krankenpflege gibt es ambulante Hospizdienste die bei der Versorgung von schwerstkranken und sterbenden Menschen die Angehörigen unterstützen.

Auch die „Spezialisierte ambulante palliative Versorgung“ –SAPV konnte verbessert werden.
Die Möglichkeiten der palliativen Versorgung sind oft nur denjenigen bekannt, die schwerstkranke und sterbende Menschen im eigenen Umfeld  pflegen, begleiten und unterstützen.

Der Hospiz- und Palliativ-Verband-HPV-Baden-Württemberg e.V. hat zusammen mit der AOK Baden-Württemberg ein Kursprogramm entwickelt, um die Möglichkeiten und Ideen der palliativen Versorgung in der breiten Bevölkerung bekannt zu machen.

Der Ökumenische Hospizdienst Aalen und die Diakonie Sozialstation Aalen möchten dieses Angebot aufgreifen und Menschen Mut machen, ihre schwerstkranken Angehörigen zu Hause zu begleiten.

Wir laden herzlich dazu ein!

Link zum Flyer

Achtung: Nächster Kurs voraussichtlich im Frühjahr oder Herbst 2020