Offener Treffpunkt für Trauernde

Wenn Sie einen nahestehenden Menschen verloren haben und um ihn trauern, machen Sie vielleicht die Erfahrung, dass Sie Gefühle der Traurigkeit und Verlassenheit, oder auch Wut und Klage in Ihrem direkten Umfeld nicht leben können. In dieser Situation möchten wir Ihnen einen Ort anbieten an dem Sie so sein dürfen, wie Sie sich gerade fühlen und in Ihrer Trauer angenommen werden.

In unserer offenen Trauergruppe, in einem geschützten Rahmen, lernen Sie Menschen in ähnlichen Situationen kennen. Ein thematischer Impuls soll zum Austausch beitragen. Sie entscheiden selbst, ob Sie einmal oder mehrmals kommen.

Wir freuen uns auf eine Begegnung mit Ihnen.
Die Teilnahme ist unabhängig von Alter,
Familienstand, Konfession oder Wohnort

 

An jedem 3. Mittwoch im Monat treffen wir uns um 17:30 Uhr
in der Friedhofstraße 7 in 73430 Aalen
Telefon 07361-555056

Leitung:
Qualifizierte Trauerbegleiterin und Team

Trauerwege gemeinsam gehen

Trauernde machen sich gemeinsam auf den Weg, damit sie
- gehört werden
- sich mitteilen können
- so sein dürfen wie sie sich fühlen
- nicht alleine sind

Ein Angebot der Familien-Bildungsstätte Aalen und des Hospizdienstes.
Termine werden in der Presse oder auf Anfrage bekannt gegeben.

 

Trauergruppe für Menschen mit Behinderung

 

Der Ökumenische Hospizdienst Aalen und die Behindertenhilfe Ostalb bieten einen Gesprächskreis für trauernde Menschen mit Behinderung an. In einem geschützten Raum lernen sie Menschen kennen, die um einen Nahestehenden trauern und können mit diesen ins Gespräch kommen.

Das Treffen findet jeden ersten Donnerstag im Monat statt. Eine Anmeldung hierzu ist erforderlich.

Treffpunkt  ist das katholische Gemeindezentrum in Neresheim, Sohlweg 6.

Bitte melden Sie sich bei Interesse unter der Nummer:

Ökumenischer Hospizdienst Aalen 07361-555056 oder 0171-2069420.